This page has not been translated yet. The original contents will be shown instead, located here: http://www.wanderstudienreisen.com/reiseangebote-nature-discovery/aethiopienreisen/reisehinweise-aethiopien/reisevorbereitungen-aethiopien.html

Wie bereitet man sich vor?

Der äthiopische Fuchs lebt im Balegebirge auf 4000 m
Der äthiopische Fuchs lebt im Balegebirge auf 4000 m

Reisen nach Äthiopien sind immer noch ein Abenteuer und man sollte körperlich fit sein und keine Krankheiten verschleppen. In Äthiopien ist die ärztliche Versorgung in den Gebieten, in denen unsere interessanten Exkursionen stattfinden nicht gesichert.

Da Äthiopien ein Land mit großen Höhenunterschieden ist, sollte man einen gesunden Kreislauf haben und schon vor der Reise für seine Fitness sorgen. Für Gäste mit Herzproblemen oder Kreislaufschwäche kann eine Reise zu anstrengend und bei kurzzeitigen Höhenunterschieden + körperlicher Anstrengung gefährlich werden.

Man darf nie vergessen, dass man bei der Ankunft am Flughafen Addis Abeba schon auf 2500 m Höhe ist und es bei den Touren nach Mittel- und Nord-Äthiopien auf langen Strecken auf ca. 2700-3500 , Höhe geht. Man merkt davon nichts, weil es ausgedehnte Hochebenen sind. Aber sobald man in eine der vielen Schluchten absteigt und dann wieder hoch auf fast 3000 m gelangen muss, merkt man die Sauerstoffarmut. Äthiopische Lungen sind daran gewöhnt (weshalb Sportler aus dem Land oft bei Olympiaden gewinnen).

In kleinen Gruppen wird natürlich immer einer auf den anderen achten und sich das Tempo der Wanderung anpassen. Aber es ist besser, man ist körperlich gut vorbereitet. Das ist keine Altersfrage! Wir hatten auch schon über 70 jährige Gäste ohne Problemen auf solchen Reisen.

Informationen über Äthiopien

App für Amharisch
App für Amharisch
App für Amharische Phrasen (englisch)
App für Amharische Phrasen (englisch)

Äthiopien ist ein exotisches, abenteuerliches und hoch interessantes Reiseziel. Ja mehr man sich vorbereitet, desto mehr kann man estimieren, dorthin reisen zu dürfen. Man muß sich immer bewußt sein, dass es ein Geschenk ist. Lassen Sie sich nicht die Vorfreude auf das Land und seine Menschen durch Medienberichte zerstören, die "hungernde Menschen" oder "Krieg" zeigen. Das ist zum Glück nicht mehr die Realität. Natürlich gibt es - gerade in Addis Abeba - noch viel Armut und eine ungerechte Verteilung von Reichtum und Armut. Aber das sollte einen nicht behindern. Und, wer bewußt reist und die Menschen in Äthiopien respektiert, wird ihnen direkt oder indirekt alleine schon dadurch helfen, dass er/sie nach Äthiopien reist und dort Arbeitsplätze schafft. Wir reisen bewußt nicht in großen Gruppen und unterstützen Einheimische vor Ort.

Wer seine Reisefreude vergrößern will, kann sich ein paar Worte Amharisch aneignen. Schon ein "Dankeschön" - "Amasagenalow" öffnet Herzen und bringt ein Lächeln auf das Gesicht der ÄthiopierInnen.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Sprache zu erlernen. Eine gute, moderne Möglichkeit sind Apps für das Smartphone. Dann hat man den Sprachkurs immer mit dabei.

Ein gutes Besipiel ist im Google-Play-Store

Orientierung & GPS

Google Earth App herunterladen!
Google Earth App
GPS2GoogleEarth App
GPS2GoogleEarth App

Zur Orientierung während Ihrer Reise oder davor, gibt es einige sehr nützliche Programme für den PC oder fürs Smartphone. Für den PC lohnt es sich, das Google Earth View kostenlos herunter zu laden (Download-Link ist hier!), denn damit kann man mit hervorragenden Satelliten-Fotos sich schon vor der Reise gut orientieren. Das ist besonders für Fotografen sehr nützlich. Das Gleiche gibt es natürlich auch fürs Smartphone (funktioniert aber nur, wenn Sie Internet-Zugang haben!).

Eine sehr gute Kombination ist die freie App "GPS2GoogleEarth, die man nicht im Google Paly findet, aber über den Download-Link findet. Mit dieser App können Sie - wenn Sie Ihr GPS anlassen - die genaue Route Ihrer Reise aufzeichnen und später die .kmz-Datei im Google Earth View öffnen. Das ist sehr schön, wenn Sie später mal sehen wollen, wo Sie genau waren. Allerdings müssen Sie darauf achten, dass Ihr Smartphone an einen starken, externen Akku oder an den Zigarettenanzünder im Auto angeschlossen ist. Das GPS-Modul im Smartphon brauch sehr viel Strom.