Reise Kanarische Inseln

  • Die Kaldera des Teide-Vulkans auf Teneriffa
    Wandern auf Lanzarote, La Palma, El Hierro und Teneriffa

    Entdecken Sie 4 unterschiedliche Vulkaninseln der Kanaren! Vulkane auf Lanzarote, La Palma, El Hierro und Teneriffa entdecken!

  • Der Vulkan Teide
    Wandern auf Teneriffa

    Wandern in der Kaldera des Vulkans Teide bietet wunderschöne Fotomotive!

  • Abendstimmung auf El Hierro
    El Hierro Wanderreise

    Wandern auf der Vulkaninsel El Hierro!

  • Tenerifa
    Wanderreise Tenerifa

    Wandern & Fotografieren auf einer der reizvollsten Inseln der Kanaren!

  • Natur
    Wandern & Natur der Kanarischen Inseln erleben!

    Entdecken und fotografieren Sie seltene Pflanzen auf den Kanarischen Inseln!

  • Abendstimmung El Golfo / Lanzarote
    Fotoreisen auf Lanzarote

    Lanzarote ist berühmt für seine Vulkane und Architektur. Ein ideales Ziel für kreative Fotografen!

  • Grüne Lagune El Golfo
    Natur & Vulkane

    Wander- & Fotoreise auf die Insel Lanzarote.

  • Vulkan La Palma Teneguia Vulkan
    Vulkanreise nach La Palma

    Eine Reise zu den Vulkanen der Kanarischen Inseln! Entdecken Sie die Geologie auf den Wanderungen.

  • Kaldera Tamburiente auf La Palma
    Wandern in den Schluchten der Kaldera Tamburiente

    Abenteuerliche Wanderrouten auf der Insel La Palma auf den Spuren des Vulkanismus.

Kanarische Inseln: 4 Vulkane entdecken!

Wandern, Natur und Vulkanismus sind die Hauptpunkte dieser Reise, die am Flughafen von Tenerifa Süd beginnt und zu den schönsten Inseln der Kanaren führt. Die Vulkane der Kanarischen Inseln Lanzarote, La Palma, El Hierro und Teneriffa sind das Ziel dieser Rundreise. Diese Wander-, Foto- und Vulkanreise ist für jeden geeignet, der fit ist und vielseitig interessiert ist. Es bleibt genug Zeit zur Erholung und zum Fotografieren. Die Kanarischen Inseln sind vorallem auch ein interessantes Ziel für Vulkanbegeisterte, denn jede Insel hatte in historischen Zeiten Vulkanausbrüche. Und z.B. bei El Hierro gab es erst vor wenigen Jahren einen unterseeischen Vulkanausbruch. Auf den jeweiligen Kanarischen Inseln werden wir Rundfahrten und Wanderungen machen und immer wieder zu interessanten & schönen Plätzen kommen. Der französische Geologe Aurelién Douvert wird mit seinen Kenntnissen zu den Vulkanen der Kanarischen Inseln die Reise führen und alles Wichtige erklären. Der Fotograf Tobias Schorr wird Ihnen Tipps für bessere Urlaubsfotos geben. Eine Reise, die Sie in dieser Art nirgends finden!

Tag 1: Flug Teneriffa - Lanzarote

Eingang zu den schönsten Salzminen der Kanarischen Inseln Salinas de Janubio (c) Tobias Schorr
Eingang zu den schönsten Salzminen der Kanarischen Inseln Salinas de Janubio (c) Tobias Schorr
Bauernhaus bei Haria. Die typische Landschaft der Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Bauernhaus bei Haria. Die typische Landschaft der Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Kirche beim Dorf Ye auf der kanarischen Insel Lanzarote (c) Tobias Schorr
Kirche beim Dorf Ye auf der kanarischen Insel Lanzarote (c) Tobias Schorr

Aus praktischen Gründen treffen wir uns am Flughafen Teneriffa Süd und fahren dann mit dem Bus zum Flughafen Teneriffa Nord, von wo aus wir mit Binter Canarias nach Lanzarote fliegen. Wer einen Dirketflug nach Lanzarote bucht, sollte dann den Rückflug von Teneriffa Süd einplanen und die Zeiten mit uns absprechen. Da es auf den Kanarischen Inseln recht gute Flugverbindungen gibt, läßt sich sehr flexibel planen. Nach der Ankunft fahren wir zu unserem schön gelegenen Hotel in El Golfo.

Text 2: Wanderung zur Caldera Blanca

Vulkan der Caldera Blanca - einer der schönsten Vulkane der Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Vulkan der Caldera Blanca - einer der schönsten Vulkane der Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Olivinkristalle
Olivinkristalle
Atlantische Eidechse
Atlantische Eidechse

Nach dem Frühstück fahren wir zum Ausgangspunkt der Caldera Blanca. Durch eine reizvolle Wüste aus Lavafelsen kommen wir bald in die Nähe der Vulkankrater. Auf der Wanderung können wir die Atlantischen Eidechsen und Geckos beobachten, die es nur auf den Kanarischen Inseln gibt. In den Felsen leuchten ab und zu grüne Olivinkristalle. Es gibt eine eindrucksvolle Lavahöhle und diverse interessante Strukturen der Lavaströme. Gegen Nachmittag fahren wir wieder durch die Vulkanlandschaft nach El Golfo zurück.

Tag 3: Inselrundfahrt zum Mirador del Rio & Jameos del Agua

Blick auf La Graciosa ist die Nachbarinsel von Lanzarote und eine der kleinesten Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Blick auf La Graciosa ist die Nachbarinsel von Lanzarote und eine der kleinesten Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Der Vulkan Corona
Der Vulkan Corona
Die Lavahöhle von Jameos del Aqua
Die Lavahöhle von Jameos del Aqua

Lanzarote ist eine der interessantesten Vulkaninseln der Erde und wir haben die Gelegenheit die abwechslungsreiche Landschaft der Kanarischen Inseln zu erkunden. Einer der besten Aussichtspunkte ist der Mirador del Rio, von dem aus wir auch die Nachbarinsel La Graciosa fotografieren können. Weiter geht es dann zum Vulkan Corona, der eine Lavahöhle gebildet hat, die wir im Jameos del Aqua besichtigen werden. Dort gibt es seltene Höhlenkrebse zu beobachten. Auf der ganzen Tour werden wir immer wieder an interessanten Punkten Halt machen.

Tag 4: Flug Lanzarote - Teneriffa - La Palma

Abflug von Lanzarote, der nördlichsten Kanarischen Insel (c) Tobias Schorr
Abflug von Lanzarote, der nördlichsten Kanarischen Insel (c) Tobias Schorr
Das archäologische Museum von Los Llanos de Aridane
Das archäologische Museum von Los Llanos de Aridane
Die Westküste von La Palma
Die Westküste von La Palma

Heute geht es zurück nach Arecife und wir fliegen nach Teneriffa, um von dort nach La Palma weiter zu fliegen. In La Palma wohnen wir in der Kleinstadt Los Llanos de Aridane, gegenüber vom archäologischen Museum.Schon auf der Fahrt vom Flughafen zum Hotel kann man die einzigartige Vulkanlandschaft bewundern. Ein Flug über die Kanarischen Inseln mit tollen Aussichten!

Tag 5: Besucherzentrum & Caldera Taburiente

Darstellung der Geologie im Besucherzentrum der Caldera Tamburiente. Eines der besten, geologischen Informationszentren der Kanarischen Inseln! (c) Tobias Schorr
Darstellung der Geologie im Besucherzentrum der Caldera Tamburiente. Eines der besten, geologischen Informationszentren der Kanarischen Inseln! (c) Tobias Schorr
Am Rand der Caldera Tamburiente - einer der ältesten Kalderen der Kanarischen Inseln. (c) Tobias Schorr
Am Rand der Caldera Tamburiente - einer der ältesten Kalderen der Kanarischen Inseln. (c) Tobias Schorr
Eine Lavahöhle bei Los Llianos zeigt, wie flüssige Lava unterirdisch zum Meer floß. (c) Tobias Schorr
Eine Lavahöhle bei Los Llianos zeigt, wie flüssige Lava unterirdisch zum Meer floß. (c) Tobias Schorr

Nachdem wir einen kurzen Besuch des archäologischen Museums gemacht haben, fahren wir zum Besucherzentrum, um die Caldera Taburiente besser verstehen zu können. Danach Wanderung in der Umgebung zu eimem Vulkan, Fahrt zu Lavafeldern oder Wanderung in der Schlucht der Kaldera Taburiente (wetterabhängig!). La Palma ist eine der geologisch interessantesten Kanarischen Inseln! Abendessen am Platz in Llianos.

Tag 6: Fahrt zum Vulkanen San Antonio und Teneguia 1971

Der Krater des Vulkans San Antonio
Der Krater des Vulkans San Antonio
Der Vulkan Tenguia war 1971 aktiv
Der Vulkan Tenguia war 1971 aktiv
Erkaltete Lavafetzen von 1971
Erkaltete Lavafetzen von 1971

Heute besuchen wir die Südspitze von La Palma beim Dorf Los Canarios. Zuerst lernen wir alles über die Vulkane der Region der Kanarischen Inseln und besuchen den Krater des Vulkans San Antonio. Später wandern wir zum Vulkan Teneguia, der 1971 zuletzt ausbrach. Die Lava sieht noch so frisch aus, als wäre der Vulkan gerade erst aktiv gewesen. In Zukunft wird es hier neue Eruptionen geben.

Tag 7: Flug La Palma - Teneriffa - El Hierro

Anflug auf El Hierro, der westlichsten Insel der Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Anflug auf El Hierro, der westlichsten Insel der Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Flugzeug der Binter Canarias, der wichtigsten Fluglinie der Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Flugzeug der Binter Canarias, der wichtigsten Fluglinie der Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Der Glockenturm oberhalb unseres Hotels in Frontera. (c) Tobias Schorr
Der Glockenturm oberhalb unseres Hotels in Frontera. (c) Tobias Schorr

Wie schon zuvor fliegen wir heute zu unserem zentralen Knotenpunkt der Kanarischen Inseln, um von Teneriffa nach El Hierro zu gelangen. Auf dem Flug werden wir sicher einen schönen Blick auf den Vulkan Teide und später auf El Hierro bekommen. Wir sind im Ort Frontera untergebracht.

Tag 8: Fahrt auf wunderschöner Bergstrecke und Wanderung zum Gipfel Malpaso

Blick auf El Golfo - hier sorgte vor Urzeiten ein Bergrutsch für die Bucht (c) Tobias Schorr
Blick auf El Golfo - hier sorgte vor Urzeiten ein Bergrutsch für die Bucht (c) Tobias Schorr
Die kanarische Glockenblume (Canarina canariensis) gibt es nur auf den Kanarischen Inseln. (c) Tobias Schorr
Die kanarische Glockenblume (Canarina canariensis) gibt es nur auf den Kanarischen Inseln. (c) Tobias Schorr
Wolken stranden am Rand des Tals von El Golfo. (c) Tobias Schorr
Wolken stranden am Rand des Tals von El Golfo. (c) Tobias Schorr

Die heutige Route bringt uns auf eine der schönsten Bergstrassen der Kanarischen Inseln. Zum Glück gibt es wenig Verkehr und es bleibt Zeit, um zum Beispiel die Kanarischen Glockenblumen zu fotografieren. Dann geht es auf einem schönen Wanderweg zum höchsten Gipfel der Insel. Ein herrlicher Blick auf El Golfo wird möglich sein, wenn die Wolken aufreißen.

Tag 9: Fahrt zum Hafen La Restinga

Historisches Foto der unterseeischen Eruption bei La Restinga in 2012. Die letzte vulkanische Tätigkeit der Kanarischen Inseln in den letzten Jahren. (c) Tobias Schorr
Historisches Foto der unterseeischen Eruption bei La Restinga in 2012. Die letzte vulkanische Tätigkeit der Kanarischen Inseln in den letzten Jahren. (c) Tobias Schorr
Der Fischerhafen La Restinga (c) Tobias Schorr
Der Fischerhafen La Restinga (c) Tobias Schorr
Die Lavaströmchen bei La Restinga erinnern eher an Hawaii, als an die Kanarischen Inseln. (c) Tobias Schorr
Die Lavaströmchen bei La Restinga erinnern eher an Hawaii, als an die Kanarischen Inseln. (c) Tobias Schorr

Der Bereich des Meeres um La Restinga war vor wenigen Jahren berühmt, weil dort 2012 ein unterseeischer Vulkan ausbrach. Auch die Umgebung des kleinen Hafenorts ähnelt den Lavaströmen von Hawaii. Es gibt viel zu sehen und man braucht nicht viel Phantasie, um sich die aktiven Vulkane vorzustellen. Auch die Rückfahrt durch das Bergland führt zu beeindruckenden Landschaften. Besonders, weil auch das Licht alles in kontrastreiche Farben taucht. La Restinga ist auch der ideale Ort, wenn El Golfo wolkenverhangen ist. Hier scheint fast immer die Sonne.Einer der unheimlichsten Orte der Kanarischen Inseln. Immer wieder werden hier Bereiche für Besucher gesperrt, wenn es mal wieder vulkanische Schwarmbeben gibt und ein Vulkanausbruch möglich wäre...

Tag 10: Flug El Hierro - Teneriffa

Unser reizvolles Hotel in Orotava (c) Tobias Schorr
Unser reizvolles Hotel in Orotava (c) Tobias Schorr
Abendstimmung in der kanarischen Stadt Orotava. (c) Tobias Schorr
Abendstimmung in der kanarischen Stadt Orotava. (c) Tobias Schorr
Der Teide thront über Teneriffa und ist einer der höchsten Vulkane der Erde. Der beeindruckendste Vulkan der Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Der Teide thront über Teneriffa und ist einer der höchsten Vulkane der Erde. Der beeindruckendste Vulkan der Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr

Je nachdem, wann ein Flug nach Teneriffa möglich ist, machen wir noch Erkundungen im Tal von El Golfo oder fahren direkt nach Valverde zum Flughafen. Auf Tenerifa werden wir in einem schönen Hotel im Ort Orotava. Wieder ein interessanter Flug über die Kanarischen Inseln - vielleicht mit einem tollen Blick auf den Teide-Vulkan...

Tag 11: Die Kaldera des Vulkans Teide

Lavarose am Rand der Kaldera des Teide (c) Tobias Schorr
Lavarose am Rand der Kaldera des Teide (c) Tobias Schorr
In der Kaldera kann an manchen Stellen noch Schnee liegen... Auch auf den Kanarischen Inseln kann man den Winter erkennen, obwohl es auf Meeresniveau schön warm ist. (c) Tobias Schorr
In der Kaldera kann an manchen Stellen noch Schnee liegen... Auch auf den Kanarischen Inseln kann man den Winter erkennen, obwohl es auf Meeresniveau schön warm ist. (c) Tobias Schorr
Sonnenuntergang vom Rand der Kaldera (c) Tobias Schorr
Sonnenuntergang vom Rand der Kaldera (c) Tobias Schorr

Auf einer Bergstrasse kommen wir zum Kesseltal des Teide. Vorher machen wir an einer "Lavarose" Halt, die das Ende eines Lavastroms darstellt. Bei Las Cañadas del Teide wandern wir auf den Rand der Kaldera, von der wir einen herrlichen Blick auf den Teide haben. Später geht es auf der Hochstrasse weiter und an dem jüngsten Vulkan Montana Chinyero vorbei. An der Westküste geht es zurück nach Orotava. Eine der landschaftlich beeindruckendsten Landschaften der Kanarischen Inseln mit vielen Fotomotiven!

Tag 12: Fahrt an der Küste nach Masca

Die steilen Berge bei Masca erinnern eher an Südamerika, als an die Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Die steilen Berge bei Masca erinnern eher an Südamerika, als an die Kanarischen Inseln (c) Tobias Schorr
Masca - dieser Ort könnte in Südamerika liegen... (c) Tobias Schorr
Masca - dieser Ort könnte in Südamerika liegen... (c) Tobias Schorr
Das Bergland von Teneriffa bietet viele Fotomotive (c) Tobias Schorr
Das Bergland von Teneriffa bietet viele Fotomotive (c) Tobias Schorr

Diese Fahrt gehört zu den landschaftlich schönsten Touren Teneriffas und der Kanarischen Inseln. Es geht durch abenteuerliche Täler und an alten Schlackekegeln vorbei. Wir werden viele Stopps machen und dabei tolle Fotos von Teneriffa machen. Es bleibt Zeit für spontane Erweiterungen und Routen. Das Masca-Tal wird Sie an Südamerika erinnern.

Tag 13: Freier Tag / Zeit für spontane Touren / Lavahöhle

Hydrothermal veränderte Vulkangesteine in der Kaldera des Teide (c) Tobias Schorr
Hydrothermal veränderte Vulkangesteine in der Kaldera des Teide (c) Tobias Schorr
In der Höhle der Winde ist eine lange Lavahöhle. (c) Tobias Schorr
In der Höhle der Winde ist eine lange Lavahöhle. (c) Tobias Schorr
Führung in der Lavahöhle der Winde (c) Tobias Schorr
Führung in der Lavahöhle der Winde (c) Tobias Schorr

Dieser Tag ist zur Erholung oder als Puffer für Wetterbedingungen gedacht. Eventuell fahren wir nochmal in die Kaldera des Teide zum Fotografieren oder machen andere optionale Ausflüge. Sollten wir noch Tickets bestellen können, wäre ein Besuch der "Höhle der Winde" möglich. Der letzte Tag, um nochmal die Kanarischen Inseln zu genießen!

Tag 14: Rückreise von den Kanarischen Inseln

Orchideen aus Teneriffa (c) Tobias Schorr
Orchideen aus Teneriffa (c) Tobias Schorr
Blütenpracht auf Teneriffa (c) Tobias Schorr
Blütenpracht auf Teneriffa (c) Tobias Schorr
Tolle Aussichten von Teneriffa auf die Nachbarinseln der Kanrischen Inseln (c) Tobias Schorr
Tolle Aussichten von Teneriffa auf die Nachbarinseln der Kanrischen Inseln (c) Tobias Schorr

Am Rückreisetag werden wir mit einem Kleinbus oder mit Taxis zum Flughafen Teneriffa Süd fahren, um die Flüge zu erreichen. Wer also am Anfang direkt nach Lanzarote flog, sollte entweder nur den Hinflug nach Lanzarote und den Rückflug von Teneriffa buchen. Sollten Sie einen günstigen Rückflug von Lanzarote in Ihre Heimat gebucht haben, ist ein zusätzlicher Flug mit Binter Canarias von Teneriffa Nord (+ ein zusätzlicher Taxitransfer nötig, falls die Zeiten nicht reichen, um Sie am Nordflughafen herauszulassen).