Programm 4 Vulkane Griechenlands

  • Skaros
    Exklusive Vulkanreise "4 Vulkane Griechenlands"

    Entdecken Sie die vollkommen unterschiedlichen Vulkane Methana, Milos, Santorin und Nisyros. Eine exklusive Griechenlandreise mit einem Kenner der griechischen Vulkangebiete!

  • Nisyros
    Exklusive Vulkanreise "4 Vulkane Griechenlands"

    Entdecken Sie die vollkommen unterschiedlichen Vulkane Methana, Milos, Santorin und Nisyros. Eine exklusive Griechenlandreise mit einem Kenner der griechischen Vulkangebiete!

  • Milos
    Exklusive Vulkanreise "4 Vulkane Griechenlands"

    Entdecken Sie die vollkommen unterschiedlichen Vulkane Methana, Milos, Santorin und Nisyros. Eine exklusive Griechenlandreise mit einem Kenner der griechischen Vulkangebiete!

  • Methana
    Exklusive Vulkanreise "4 Vulkane Griechenlands"

    Entdecken Sie die vollkommen unterschiedlichen Vulkane Methana, Milos, Santorin und Nisyros. Eine exklusive Griechenlandreise mit einem Kenner der griechischen Vulkangebiete!

Das vulkanische Griechenland entdecken!

Blick auf die Westseite der Vulkaninsel Methana
Blick auf die Westseite der Vulkaninsel Methana
Frühling auf der Vulkaninsel Milos
Frühling auf der Vulkaninsel Milos
Blick in die Kaldera von Santorin
Blick in die Kaldera von Santorin
Der Vulkan von Nisyros
Der Vulkan von Nisyros

Griechenland ist nicht nur wegen seiner kulturellen Schätze und seinem Klima attraktiv. Das Land hat neben seinen gastfreundlichen Bewohnern auch noch ganz spannende Geheimnisse zu entdecken! Wer denkt schon daran, dass der letzte Vulkanausbruch erst 1950 stattfand? Oder, dass sogar die antiken Griechen von der Akropolis aus den Vulkan von Methana glühend sahen? Selbst Tierfreunde nutzen täglich ein vulkanisches Produkt der Vulkane von Milos (Katzenstreu!). Vulkanismus und seine wertvollen oder zerstörerischen Ergebnisse begleiten uns an vielen Orten. Ohne Vulkane und ihre wertvollen Mineralien würde unsere moderne Technik nicht existieren. Vulkane sind aber auch die Schöpfer wunderschöner Naturlandschaften und bieten fruchtbaren Boden für eine Natur, die reich an seltenen Pflanzen und Tieren ist. Geologie und Vulkanismus bedeuten also nicht nur "langeweilige Steine", sondern sind auf jeder Wanderung eine Quelle spnannender Entdeckungen! Und Ihr Reiseleiter & Fotograf & Hobbygeologe Tobias Schorr kennt die Vulkane Griechenlands und alle Details dieser Reiseziele.

Tag 1: Ankunft am Flughafen Athen & Fahrt nach Methana

Anflug auf den Flughafen Athen
Anflug auf den Flughafen Athen
Der Kanal von Korinth
Der Kanal von Korinth
Das kleine Theater von Epidaurus
Das kleine Theater von Epidaurus

Nach Ihrer Landung am Flughafen Athen Venizelos wird Sie Ihr Reiseleiter Tobias Schorr vor dem Ankunftsbereich erwarten. Mit einem Kleinbus fahren Sie dann ca. 2,5 - 3 h in Richtung Isthmus von Korinth. Wenn es die Zeit erlaubt, gibt es eine Pause mit Blick in den Kanal von Korinth. Weiterfahrt in Richtung Epidaurus. Eventuell noch eine Pause am kleinen Theater von Epidaurus. Ankunft in Methana gegen spätem Nachmittag oder Abend. Es wäre gut, wenn alle mit Flügen anreisen würden, die nicht später, als 13:00 in Athen landen.

Tag 2: Wanderung durch grüne Hochtäler zur Vulkankaldera Stavrolongos

Bei der Kapelle Agios Panteleimonas beginnt die Wanderung
Bei der Kapelle Agios Panteleimonas beginnt die Wanderung ins vulkanische Bergland von Methana (c) Tobias Schorr
Eine prähistorische Weinpresse in den Bergen Methanas
Eine prähistorische Weinpresse in den Bergen Methanas
Das Kesseltal des Vulkans Stavrolongos ähnelt dem indonesischen Vulkan Kelut
Das Kesseltal des Vulkans Stavrolongos ähnelt dem indonesischen Vulkan Kelut

Der Kleinbus (oder Taxis) wird (/werden) Sie zu einer kleinen Kapelle in den Bergen Methanas bringen. Von dort aus wandert Tobias Schorr mit Ihnen zu einem interessanten geologischen Aufschluss und dann über Hochtäler und durch kleine Wäldchen zu den höchsten Gipfeln der Vulkanhalbinsel Methana. Auf dem Weg gibt es mehrere interessante prähistorische und antike Reste. Ziel wird das Kesseltal der Vulkankaldera Stavrolongos. Auf dieser Wanderung gibt es viele schöne Aussichtspunkte und viele Fotomotive. Nach Rückkehr im Hauptort Methana bleibt Zeit zur Erholung und Spaziergänge. Abends Treffen zum Essen und anschließend wird Ihnen Tobias Schorr Fotos der 4 griechischen Vulkangebiete zeigen und mehr über die Reise erzählen.

Tag 3: Der historische Vulkan Methanas

Luftbild vom historischen Vulkan beim Dorf Kameni Chora (Juni 2016)
Luftbild vom historischen Vulkan beim Dorf Kameni Chora (Juni 2016) (c) Tobias Schorr
Blick auf die Felsengipfel des historischen Vulkans
Blick auf die Felsengipfel des historischen Vulkans (c) Tobias Schorr
Einer der Felsen im Zentrum des ehm. Vulkanausruchs
Einer der Felsen im Zentrum des ehm. Vulkanausruchs (c) Tobias Schorr

Ca. 270 v.Chr. brach im Nordwesten der Halbinsel Methana ein Vulkan aus, der von antiken Schriftstellern, wie z.B. Ovid und Strabon erwähnt wurde. Wahrscheinlich konnte man seine glühenden Massen bis ins antike Athen sehen. Der heute 412 m hohe Lavadom gehört zu den landschaftlich schönsten Plätzen Griechenlands. Seine gigantischen Felsen, aus denen Kiefern wachsen, erinnern an japanische Gemälde. Der Aufstieg zu seinem Kraterzentrum ist nicht all zu schwer und es bleibt genug Zeit, damit Ihnen Tobias Schorr den Ablauf des Vulkanausbruchs erklären kann. Nach dem Abstieg fahren Sie nach Vathy und es gibt ein leckeres Mittagessen in einer der Tavernen (Spezialität frischer Fisch!). Auf dem Rückweg nach Methana besuchen Sie noch die antike Akropolis, die schon der römische Schriftsteller Pausanias besucht haben soll.

Tag 4: Rückfahrt zum Flughafen & Flug nach Milos

Luftbild des Archipels von Milos - alles ehm. Vulkane!
Luftbild des Archipels von Milos - alles ehm. Vulkane!
Anflug auf die Insel Milos
Anflug auf die Insel Milos
Das Flugzeug Bombardier Dash 80 ist ideal für die Flüge nach Milos geeignet und bringt Sie sicher zum Ziel!
Das Flugzeug Bombardier Dash 80 ist ideal für die Flüge nach Milos geeignet und bringt Sie sicher zum Ziel!

Am Morgen geht es mit dem Kleinbus zurück zum Flughafen Athen, von wo aus der Flug zur Insel Milos am frühen Nachmittag starten wird. Vielleicht machen Sie auf dem Weg noch Halt um interessante Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Nach Ankunft auf der Insel Milos bleibt Zeit zur Erholung, bis man sich am Abend für ein gemeinsames Essen in einer der Tavernen in Adamas trifft.

Gutes ***Hotel

Tag 5: Besuch des Fundeortes der Venus von Milos / Wanderung zu Obsidianvorkommen

Das antike Theater von Milos wurde inzwischen restauriert und wieder für Theatervorstellungen genutzt.
Das antike Theater von Milos wurde inzwischen restauriert und wieder für Theatervorstellungen genutzt. (c) Tobias Schorr
Das Dorf Tripiti mit Blick auf den Golf von Milos und die Vulkane Profitis Ilias & Chontro Vouno am Horizont.
Das Dorf Tripiti mit Blick auf den Golf von Milos und die Vulkane Profitis Ilias & Chontro Vouno am Horizont. (c) Tobias Schorr
Obsidian is vulkanisches Glas, das seit mindestens 9000 Jahren für die Herstellung von Messern, Pfeilen und sogar chirurgischen Instrumenten verwendet wird. Milos ist einer der berühmtesten Fundorte.
Obsidian is vulkanisches Glas, das seit mindestens 9000 Jahren verwendet wird. (c) Tobias Schorr

Nach dem Frühstück geht es mit dem Bus nach Tripiti. Das wunderschöne Dorf ist der Ausgangspunkt der Wanderung zum antiken Theater von Milos, in dessen Nähe die berühmte "Venus-/Aphrodite-Statue" gefunden wurde, die heute im Museum Louvré in Paris aufbewahrt wird. Von einem kleinen Lavadom hat man eine tolle Aussicht über den Golf von Milos und die Ausgrabungen. Später geht es auf einem kleinen Fahrweg nach Adamas zurück. An einem uralten Vulkan gibt es zahlreiche Stellen, an denen in der Vorgeschichte vulkanisches Glas abgebaut wurde. Obsidian findet man als Messerchen und Pfeile fast überall in Ausgrabungsplätzen in Griechenland. Milos hat also eine viele Tausend Jahre alte Bergbaugeschichte, die bis heute anhält.

Tag 6: Jeepfahrt zum Tsingrado-Vulkan

Wiese in der Tsingrado-Kaldera
Wiese in der Tsingrado-Kaldera (c) Tobias Schorr
Wunderschöne, vulkanische Ascheschichten
Wunderschöne, vulkanische Ascheschichten (c) Tobias Schorr
Die Fumarolen am Rand des Tsingrado-Vulkans
Die Fumarolen am Rand des Tsingrado-Vulkans (c) Tobias Schorr

Mit 4x4 Jeeps geht es heute in die Kaldera des Tsingrado-Vulkans. Der kilometerweite Kessel gehört zu den jüngsten Vulkanen der Region. Es gibt Gerüchte, dass er bis in römische Zeit aktiv gewesen sein soll... Die Fahrt durch durch Felder führt bald zu einem Lavadom, in dem zahlreiche heiße Fumarolen Schwefelgas ausstoßen, das zu wunderschönen Kristallen konzentriert wird. Hier kann man beobachten, wie z.B. Opal entsteht. Auf dem Rückweg ist der See Achivadolimni eines der Ziele. Vielleicht können wir seltene Wasserschildkröten beobachten...

Tag 7: Flug nach Athen und nach Santorin

Rückflug nach Athen mit der Dash 80 - vielleicht gibt es tolle Aussichten auf Milos am frühen Morgen...
Rückflug nach Athen mit der Dash 80 - vielleicht gibt es tolle Aussichten auf Milos am frühen Morgen... (c) Tobias Schorr
Flug über Milos
Flug über Nord-Milos (c) Tobias Schorr
Vielleicht bleibt Zeit für einen Abstecher nach Athen
Vielleicht bleibt Zeit für einen Abstecher nach Athen (c) Tobias Schorr

Am Morgen geht der Flug direkt nach Athen und von dort weiter nach Santorin mit Aegean Airlines. Je nachdem, wann der Weiterflug stattfindet, bleibt unter Umständen Zeit, um einen Abstecher nach Athen zu machen. Eine optionale Gepäckaufbewahrung ist im Flughafen möglich.

Tag 8: Besuch der minoischen Stadt Akrotiri - Museum Thira - Kalderawanderung

In der Ausgrabung von Akrotiri sieht man bis zu dreistöckige Häuser aus der Zeit vor 1627 v.Chr.
In der Ausgrabung von Akrotiri sieht man bis zu dreistöckige Häuser aus der Zeit vor 1627 v.Chr. (c) Tobias Schorr
Blick auf die Kaldera. Einer der schönsten Wanderwege Griechenlands...
Blick auf die Kaldera. Einer der schönsten Wanderwege Griechenlands... (c) Tobias Schorr
Fotomotive gibt es auf dieser Tour an fast jeder Ecke!
Fotomotive gibt es auf dieser Tour an fast jeder Ecke! (c) Tobias Schorr

Als 1627 v.Chr. der Vulkan Santorin explodierte, begrub er eine prähistorische Stadt unter seiner Asche. Das "Pompeji" der Vorgeschichte beim Dorf Akrotiri ist das erste Ziel. Danach bewundern Sie die Funde der Ausgrabung im Museum von Thira. Gemütlich geht es dann durch den Hauptort der Insel Santorin, bis es langsam ruhiger wird und keine Souvenirläden und Luxusrestaurants mehr den Blick auf die Kaldera von Santorin verdecken. Die Wanderung führt nun immer am Rand der Kaldera entlang. Interessante geologische Aufschlüsse liegen am Wegrand. Bei einem kleinen Café gibt es eine Pause und bald wird eine schöne Kapelle auf einem der Vulkane erreicht. Ziel ist das schönste Dorf der Insel.

Tag 9: Bootsfahrt zu den jüngsten Vulkaninseln Griechenlands

Blick über den Georgios-Krater in Richtung Hauptort Thira (der Vulkan ist ganz schön nah an der Stadt...)
Blick über den Georgios-Krater in Richtung Hauptort Thira (der Vulkan ist ganz schön nah an der Stadt...) (c) Tobias Schorr
Eine kleine Bucht mit Thermalquellen, die Sostis ansteuert. Vielleicht haben Sie die Gelegenheit in den warmen Quellen zu baden...
Eine kleine Bucht mit Thermalquellen, die Sostis ansteuert. Vielleicht haben Sie die Gelegenheit in den warmen Quellen zu baden... (c) Tobias Schorr
Die Bucht auf Palia Kameni, an der Sostis wohnt.
Die Bucht auf Palia Kameni, an der Sostis wohnt. (c) Tobias Schorr

Auf einer Bootsfahrt kommen Sie heute an die jüngsten Krater des Vulkans von Santorin, Nea Kameni! Neben dem auffälligen Georgios-Krater liegt das schwarze Lavafeld des Ausbruchs von 1950. Ein unheimlicher Ort, wenn man bedenkt, dass man auf einem aktiven Vulkan steht, der in Zukunft wieder ausbrechen wird... Weiter geht es zur Insel Palia Kameni. Dort lebt Sostis Arvanitis mit seinen Ziegen, Hühnern und einem Hund. Wenn es möglich ist, wird die Bootsfahrt mit ihm durchgeführt (ansonsten mit einem der anderen Boote).

Tag 10: Flug zurück nach Athen und weiter nach Kos

Abflug von Santorin
Abflug von Santorin (c) Tobias Schorr
Vor der Landung auf Kos sehen wir die Vulkaninseln Yali und Nisyros
Vor der Landung auf Kos sehen wir die Vulkaninseln Yali und Nisyros (c) Tobias Schorr
Säulen auf dem antiken Marktplatz von Kos
Säulen auf dem antiken Marktplatz von Kos (c) Tobias Schorr

Je nach Flugverbindung geht es am Morgen oder Mittag nach Athen zurück, um den Anschlußflug nach Kos zu erreichen. Vielleicht bleibt wieder Zeit für Athen übrig... Ansonsten Ankunft am Abend im Hotel auf der Insel Kos. Gemeinsames Abendessen in der Altstadt von Kos. Auf dem Spaziergang zur Taverne sehen wir den antiken Marktplatz und die reizvollen Gassen mit ihren zahlreichen Läden.

Tag 11: Schifffahrt zur Vulkaninsel Nisyros

Der Hauptort von Nisyros, Mandraki
Der Hauptort von Nisyros, Mandraki (c) Tobias Schorr
Blick auf die Akropolis Paliokastro
Blick auf die Akropolis Paliokastro (c) Tobias Schorr
Am reizvollen Dorfplatz "Ilikiomeni" in Mandraki
Am reizvollen Dorfplatz "Ilikiomeni" in Mandraki (c) Tobias Schorr

Je nachdem, wann und von wo das Schiff nach Nisyros abfährt, bleibt noch Zeit für einen Rundgang durch Kos-Stadt oder es geht zum Dorf Kardamena. Da die Fahrpläne erst spät bekannt gegeben werden, wird das Programm entsprechend angepasst. Ja nach Ankunft auf Nisyros, bleibt Zeit, um sich den Hauptort Mandraki bei einem Rundgang anzusehen. Interessant ist die erst vor wenigen Jahren renovierte, antike Akropolis Paliokastro, die sehr an die Akropolis von Methana erinnert und aus der selben Zeit stammt. Am Abend trifft man sich zum gemeinsamen Abendessen in einer reizvollen Taverne in Mandraki.

Tag 12: Fahrt nach Nikia und Wanderung zu den Vulkankratern

Das Vulkanmuseum von Nikia ist der ideale Start für die Wanderung.
Das Vulkanmuseum von Nikia ist der ideale Start für die Wanderung. (c) Tobias Schorr
Die Kaldera von Nisyros im Frühling
Die Kaldera von Nisyros im Frühling (c) Tobias Schorr
Der Stefanoskrater - so nah kommt man selten an einen "aktiven" Vulkankrater!
Der Stefanoskrater - so nah kommt man selten an einen "aktiven" Vulkankrater! (c) Tobias Schorr

Mit dem Bus geht es heute zum Vulkanmuseum im Dorf Nikia. Es ist eines der besten, geologischen Museen in Griechenland und eine ideale Einführung, um den Vulkan Nisyros zu verstehen. Nachdem alle informiert sind, geht es auf einem schönen Wanderweg runter in die Kaldera. Dort geht es in den Krater Stefanos, wo Tobias Schorr noch mehr zum Vulkan erklärt. Später geht es an der westlichen Seite der Kaldera am Kloster Stavros vorbei nach Mandraki zurück.Eine Wanderung mit herrlichen Ausblicken.

Tag 13: Wanderung zum höchsten Gipfel oder freier Tag

Der minoische Altar in den Bergen von Nisyros
Der minoische Altar in den Bergen von Nisyros (c) Tobias Schorr
Der "hängende Garten des Diavatis" ist einer der schönsten Plätze Griechenlands!
Der "hängende Garten des Diavatis" ist einer der schönsten Plätze Griechenlands! (c) Tobias Schorr
Eine kleine Kapelle in den Bergen
Eine kleine Kapelle in den Bergen (c) Tobias Schorr

Der höchste Gipfel der Insel Nisyros birgt einige der schönsten Plätze mit alten Kirchen, vorgeschichtlichen Resten und tollen Aussichten. Die Tour zum Profitis Ilias ist etwas für geübte Wanderer und benötigt eine gute Kondition. Wer diesen Tag lieber zur Erholung nutzen will, kann sich z.B. einen Mietwagen (ca. 25 € am Tag) mieten und auf eigene Faust die Insel erkunden oder z.B. zum Kochlaki-Strand spazieren... Am Abend treffen sich alle zu einem letzten gemeinsamen Abendessen.

Tag 14: Rückfahrt nach Kos und Flug von Kos nach Athen

Abfahrt von Nisyros - schön ist nun die Form der Vulkaninsel zu erkennen!
Abfahrt von Nisyros - schön ist nun die Form der Vulkaninsel zu erkennen! (c) Tobias Schorr
Die Schifffahrt führt auch an der Vulkaninsel Yali vorbei.
Die Schifffahrt führt auch an der Vulkaninsel Yali vorbei. (c) Tobias Schorr
Flug zurück nach Athen mit Aegean Airlines - einer der besten Fluglinien Europas!
Flug zurück nach Athen mit Aegean Airlines - einer der besten Fluglinien Europas! (c) Tobias Schorr

Mit dem Schiff geht es zurück nach Kos. Fahrt zum Flughafen von Kos oder Kardamena (jenachdem, wo das Schiff anlegt). Flug nach Athen. Weiterflug zurück nach DE, CH oder A. Es wäre gut, wenn Ihr Rückflug am späten Abend Athen verlassen würde. Wir empfehlen aber eventuell eine oder mehrere Übernachtungen in Athen zu planen. Die Stadt hat sehr viel zu bieten und wir können Ihnen helfen, dort ein gutes Hotel zu organisieren. In die Stadt kommt man leicht und günstig mit dem Flughafenbus, der 5 Minuten vom Hotel entfernt seine Endstation am Syntagma-Platz hat. Sagen Sie uns einfach ein paar Wochen vor der Reise bescheid und wir planen das für Sie!

Ergänzung zur 4-Vulkane-Reise

Diese Reise ist ein Konzentrat aus allen unseren Reisen, die wir seit Jahren anbieten und führt Sie bei allen 4 Vulkangebieten zu den schönsten und interessantesten Orten, die wir dort auch in den normalen Programmen anbieten. Diese Reise ist aber besonders exklusiv, da man in relativ kurzer Zeit die vollkommen unterschiedlichen Vulkane Griechenlands mit ihrer Natur, Geolgie und Geschichte vergleichen kann. Diese Reise ist nur mit Inlandsflügen möglich, aber durch Aegean Airlines gibt es eine zuverlässige Fluglinie, die die Reise ermöglicht. Die Reise wird mit guten, ausgewählten Hotels gemacht, die sich seit Jahren bewährt haben und, wo wirklich der Gas noch Gast ist. Tobias Schorr wird auf dieser Reise nicht nur die schönsten Restaurants aussuchen, sondern Ihnen auch Tipps für Ihre Fotos geben. Jeder, der einigermaßen körperlich fit ist und auch in seiner Freizeit ab und zu wandert, kann an dieser Reise teilnehmen. Trittsicherheit und Ausdauer sind wichtig, denn es wäre schade, wenn Sie bei den Wanderungen an ihre Grenzen stoßen würden. Es gibt auf den Wanderungen aber viele Punkte, an denen Sie etwas ansehen oder Tobias Schorr etwas erklärt. Da es auch um das Fotografieren geht, ist immer genug Zeit, um tolle Fotos zu machen, oder Tiere zu beobachten.