4 Vulkane Griechenlands

4 Vulkane Griechenlands, die als aktiv gelten!

Blick auf die Kaldera des Vulkans Stavrolongos auf Methana
Blick auf die Kaldera des Vulkans Stavrolongos auf Methana
Einer der Krater des Tsingrado-Vulkans auf der Insel Milos
Einer der Krater des Tsingrado-Vulkans auf der Insel Milos
Blick auf die jüngste Vulkaninsel Griechenlands, die Insel Nea Kameni (letzter Ausbruch 1950!)
Blick auf die jüngste Vulkaninsel Griechenlands, die Insel Nea Kameni (letzter Ausbruch 1950!)
Die Kaldera des Vulkans Nisyros
Die Kaldera des Vulkans Nisyros

Es ist nur wenigen bekannt, dass es in Griechenland 4 Vulkangebiete gibt, die als aktive Vulkane definiert sind. Bei drei davon lassen sich Vulkanausbrüche bis in historische Zeit zurückverfolgen und auf Santorin war der letzte Ausbruch erst 1950. Jede der vier Vulkanregionen (Methana, Milos, Santorin und Nisyros) unterscheidet sich in der Zusammensetzung ihrer vulkanischen Gesteine und natürlich auch in ihrer Landschaft. Während Methana und Nisyros eher grüne Vulkane sind, herrschen auf Santorin und Milos eher wüstenhafte Vegetationen. Alle Vulkangebiete sind tolle Wanderziele und begeisternde Fotomotive. Tobias Schorr führt in allen griechischen Vulkangebieten seit mehr als 15 Jahren Wanderstudienreisen und verbindet diese Gebiete zum ersten Mal in einem Gesamtpaket "4 Vulkane Griechenlands".

Hier finden Sie die 4 Vulkane Griechenlands auch als Einzelpakete

Natürlich können Sie sich auch jeweils eines der Vulkangebiete als Reise aussuchen und dieses einzeln buchen. Wenn Sie sehr viel Zeit zur Verfügung haben und auch die jeweilige, gewünschte Reise genug Teilnehmer findet, auch diese Reisen kombinieren. Auf Anfrage können wir Ihnen auch eine individuelle Reise mit Ihrem privaten Reiseleiter zusammenstellen: