Sicherheit Griechenland

Ist Ihr Besuch in Griechenland sicher?

Die Akropolis von Athen - Ziel von Millionen Touristen jedes Jahr (c) Tobias Schorr
Die Akropolis von Athen - Ziel von Millionen Touristen jedes Jahr (c) Tobias Schorr

Es gibt immer wieder aufgeblähte Hetzpropaganda großer Zeitungen gegen Griechenland, die die Deutschen gegen die Griechen aufhetzen soll. Das gleiche passiert in Griechenland. Keinem hilft das weiter. Den Griechen hilft es es nicht, aus der Krise zu kommen und den Deutschen hilft es nicht, weil wenn es den Griechen schlecht geht auch die Schulden nicht zurückgezahlt werden können. Dies kostet dann auch den deutschen Steuerzahler.

Was soll also die Stimmungsmache? Ist Griechenland also noch "sicher"?
Natürlich ist Griechenland weiterhin ein sicheres Reiseziel. Es gibt keine gewalttägigen Ausschreitungen gegen deutsche Touristen und man wird als Deutscher auch ganz normal, wie vorher bedient und empfangen.

Seit dem Ausbruch der Krise haben wir mehrere Gruppen in Griechenland geführt und bei keiner Gruppe auch nur eine Andeutung erfahren, dass man uns nicht gerne sieht.

Inzwischen haben auch viele Griechen verstanden, dass die Politik ihrer Regierung nur noch aus hohler Propaganda besteht und diese kein wirkliches Interesse an der Lösung griechischer Probleme hat, ja diese sogar noch vergrößert. Mehr und mehr wird den Griechen klar, dass nicht Frau Merkel oder Herr Schäuble alleine an der Lage der Griechen schuld sind.

Wer so gut griechisch kann, dass er mit Griechen diskutieren kann, wird natürlich schon ab und zu mal eine ironische Bemerkung zu unseren Regierungsvertretern hören. Aber das wird nie gewaltvoll oder so, dass man selbst beleidigt würde.

Deutsche Gäste sind weiterhin willkommen!