Klima in Griechenland und auf Milos

Frühling

Die schönste Zeit in Griechenland! Alles blüht und es wird langsam wärmer. Wer gerne wandert, fotografiert und seltene Pflanzen entdeckt, der sollte sich die Zeit von März bis Mai vormerken.
Die Temperaturen können in der Zeit März - April aber auch ab und zu noch in den Keller gehen. Gute, warme und regendichte Kleidung kann nützlich sein, aber auch leichte Sachen für richtig warme Tage. Die meisten Fotos dieser Webseite sind entweder im Winter oder im Frühling entstanden.

Sommer

Der Sommer beginnt meistens Mitte Mai und kommt gegen Ende September zu seinem Ende. Im Juli und August kann man Baden, aber wandern ist nur noch in den Bergen und auf den Inseln möglich. Es ist nicht mehr die ideale Zeit für Naturfreunde, da alles vertrocknet ist. Auch zum Fotografieren ist es nicht die ideale Zeit. Der Juni ist auf den Inseln noch geeignet zum Wandern und es gibt in Mittelgriechenland und in den Bergen noch immer grüne Regionen.

Herbst

In dieser Zeit kann es immer noch knackig warm sein, erster Regen ist möglich und so langsam blühen wieder Alpenveilchen und Herbstzeitlose. Ende Oktober wird es langsam wieder grün und im November sind die Dörfler in ihren Olivenhainen.

Winter

Methana im Winter

Ja - man kann im Winter nach Griechenland reisen! Und es ist eine ganz besonders schöne Reisezeit, weil alles grün ist und man herrlich Wandern und Fotografieren kann.
Aber man sollte auch in Griechenland warme Kleidung dabei haben. Es kann tagelang über 18 C warm sein und plötzlich dann auch mal auf 2-5 C herunterkühlen.
Man sollte unbedingt mehr Zeit einplanen und bedenken, dass eine Insel eventuell mal für ein paar Tage keine Schiffverbindung hat. Also immer das Wetter beobachten und eventuell auch mal eher zum Flughafen Athen zurückreisen. Auch Schnee kann in Griechenland vorkommen. "Winter" ist von Ende November bis Februar