Traumreise zu den Schätzen der Orthodoxie Äthiopiens

Gläubige in einer der großartigen Felsenkirchen von Lalibela
Gläubige in einer der großartigen Felsenkirchen von Lalibela

Die christlich-orthodoxe Kirche Äthiopiens gehört zu den ältesten christlichen Kirchen. Vermutlich wurde das Christentum durch zwei entführte, griechische Brüder in Axum ca. 400 n.Chr.an das Königshaus gebracht. Die griechisch-orthodoxe Erziehung der Prinzen von Axum führte zur Verbreitung des orthodoxen Glaubens in Ost-Afrika. Einer der beiden Brüder (Frumentios)wurde später Bischof von Axum. Auch nach dem Niedergang des Reichs von Axum blieb der christliche Glauben erhalten, obwohl um Äthiopien herum nur islamische Länder dominieren. Die Isolation der orthodoxen Kirche Äthiopiens führte zum Erhalt vieler uralter Riten und Schriften. Im 12 Jahrundert kam durch den Mönch Tekle Haymanot die "solomonische Dynastie" an die Macht und als Belohnung erhielt die Kirche große Teile des Landes als Geschenk. Die orthodoxen Geistlichen galten immer als Bildungs- und Kulturelite und waren immer am Kaiserhof angestellt. Diese Macht wollten sie natürlich erhalten und waren anfangs gegen die Einführung eines modernen Schulsystems unter Kaiser Menelik II. Lange Zeit, bis 1950, war die äthiopisch-orthodoxe Kirche ein Teil der (heute kleineren) koptischen Kirche Ägyptens. 1994 wurde die Trennung von Staat und Kirche vollzogen.

Äthiopiens Orthodoxie hat viele kulturelle und religiöse Schätze erschaffen. Seien es uralte Klöster, Kirchen oder Schriften - immer zählen sie zu den Highlights einer Reise nach Äthiopien. Die Äthiopier sind ein frommes Volk, das an allen Kirchenfesten aktiv teilnimmt. Und Gäste sind willkommen! Man fühlt schnell die religiöse Atmosphäre und keinen läßt ein Gottesdienst kalt - auch, wenn man die Kirchensprache Gez nicht versteht! Mit etwas Respekt kann man alle Kirchen mit einem erfahrenen Reiseführer besichtigen und meist auch fotografieren.

Diese Reise führt Sie zu geheimnisvollen Klöstern, Kirchen und Heiligtümern, die oft in unbeschreiblich schönen Landschaften liegen. Es ist eine Traumreise. Lassen Sie sich von den Gerüchen, Bildern und Bildern Äthiopiens einfangen!

Die geführte Reise wird von äthiopischen Reiseführern und dem deutschen Fotografen Tobias Schorr begleitet, der Ihnen auch viel über die Natur und Geologie erzählen & zeigen wird.

Tag 1. Abflug von Frankfurt nach Addis Abeba

Damit wir ein günstiges Gesamtpaket anbieten können, werden alle Flüge mit Ethiopian Airlines durchgeführt. Somit fliegen Sie von Frankfurt direkt nach Addis Abeba. Die Flug wird ungefähr 6-7 Stunden dauern und mit modernen Flugzeugen durchgeführt.

Tag 2: Ankunft am Flughafen in Addis Abeba

Die Marienkirche von Menelik in Addis Abeba
Die Marienkirche von Menelik in Addis Abeba
Äthiopien ist ein Land der Farben & Aromen. Überall gibt es reizvolle Fotomotive!
Äthiopien ist ein Land der Farben & Aromen. Überall gibt es reizvolle Fotomotive!
Marktszenen im Zentrum von Addis Abeba
Marktszenen im Zentrum von Addis Abeba

Ankunft am Flughafen Addis Abeba Bole und ein erstes Treffen mit den Reiseleitern von Ethiopia Origins. Fahrt zu Ihrem Hotel und Zeit zum Check-in und Erfrischen. Danach geht es auf einer Rundfahrt durch die quirrlige äthiopische Hauptstadt, die sich in den letzten Jahren zu einer modernen Hauptstadt wandelt. Das Land ist im Umbruch und schon lange weit von den negativen Bildern entfernt, die sich durch die Medien in unserer Erinnerung festgesetzt haben.

Bei einem Besuch des Nationalmuseums können Sie unsere gemeinsame Vorfahrin Lucy besichtigen. Dann geht es zur orthodoxen Dreifaltigkeitskirche, zum Aussichtspunkt des Entolo-Berges mit großartiger Aussicht auf Addis Ababa. Ein farbiger Höhepunkt wird der Besuch des großen Marktes „Mercato“ sein, der zu den größten Afrikas zählt.

Übernachtung im Kaleb Hotel (oder ähnlichem).

Tag 3: Flug nach Bahir Da

Kloster auf der Insel im Tana-See
Kloster auf der Insel im Tana-See
Uralte Wandmalereien im Kloster des Tana-Sees
Uralte Wandmalereien im Kloster des Tana-Sees
Die Wasserfälle des Blauen Nils
Die Wasserfälle des Blauen Nils

Fahrt zum Flughafen und Inlandsflug mit ETHIOPIAN AIR nach Bahir Da. Einen ganzen Tag lang geht es zu den Sehenswürdigkeiten der Region am Tana-See. Zuerst besuchen Sie die 30 km entfernten Wasserfälle des Blauen Nil, danach geht es auf einer Bootsfahrt zu einer Insel, auf der uralte, wunderschöne Klosteranlagen aus dem 14-18 Jahrhundert besichtigt werden. Uralte Inschriften und Wandfresken mit biblische Gestalten versetzen Sie in eine andere Zeit...
Dieser Tag ist auch etwas für Naturfreunde, denn auf dem Tana-See und an den Wasserfällen kann man viele, seltene Voglearten beobachten.

Übernachtung im Grand Resort Hotel (oder ähnlichem Hotel).

Tag 4: Fahrt nach Gondar

Die berühmte Debre Selassie Klosterkirche
Die berühmte Debre Selassie Klosterkirche
Mönche an der Debre Selassie Klosterkirche
Mönche an der Debre Selassie Klosterkirche
Schlossanlangen aus dem 17 Jahrundert in Gondar
Schlossanlangen aus dem 17 Jahrundert in Gondar

Die heutige Fahrt geht durch eine uralte Vulkanlandschaft in der die Felder der Amhara-Bevölkerung liegen. Es gibt immer wieder Aussicht auf den riesigen Tana-See. Am Nachmittag besuchen Sie die ausgedehnte Burganlage der Könige des 17 Jahrhunderts und eine der schönsten Kirchen Äthiopiens, die Debre Selassie Klosterkirche. In ihr werden Sie die wunderschönen Decken- und Wandmalereien bestaunen und fotografieren. Gondar ist eine belebte Universitätsstadt mit vielen jungen Leuten, die für ihre Zukunft und ein modernes Äthiopien studieren. In Gondar treffen modernes Leben auf uralte, christliche Traditionen. Unser Reiseleiter wird uns viel dazu erzählen.

Übernachtung im Taye , Goha Hotel (oder ähnlichem Hotel).

Tag 5: Flug zu den Felsenkirchen in Lalibela

Die Kirche Medhane Alem ist eine der größten Felskirchen in Lalibela
Die Kirche Medhane Alem ist eine der größten Felskirchen in Lalibela
Äthiopischer Priester beim Gottesdienst in Lalibela
Äthiopischer Priester beim Gottesdienst in Lalibela
Die Georgios Kirche in Lalibela wurde von oben nach unten in den vulkanischen Tuff gemeißelt.
Die Georgios Kirche in Lalibela wurde von oben nach unten in den vulkanischen Tuff gemeißelt.

Heute geht es zum Regionalflughafen Gondar und mit ETHIOPIAN AIR nach Lalibela. Nach dem Hotel-Check-in und einer kleinen Pause geht es zu den berühmten, in den Fels gehauenen Kirchen des 12 Jahrhunderts, die sogar als achtes Weltwunder bezeichnet werden und in der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes verzeichnet sind. Sie sind auf einmalige Art in das Vulkangestein der Region gemeißelt und mit kleinen Tunnels verbunden. Es ist ein Glück, einen Gottesdienst in diesen Kirchen zu beobachten, denn die Atmosphäre ist unbeschreiblich! Diese Kirchen wurden von oben nach unten in den Fels gemeißelt - einmalig!
Diese Kirchen kann man dort besichtigen: Bete Medhanialem, Bete Mariam, Bete Denagil, Bete Meskel, Bete Michael, Bete Golgota, Bete Merkorios, Bete Emmanuel, Bete Bethlehem und nicht zuletzt die berühmte Bete Giorgis.

Übernachtung im Roha Hotel (oder ähnlichem Hotel).

Tag 6: Wanderung zur Kirche Asheten Mariam

Die Landschaft um Lalibela
Die Landschaft um Lalibela
Die Landschaft um Lalibela
Die Landschaft um Lalibela
Die Marienkirche in Lalibela
Die Marienkirche in Lalibela

Heute geht es zu einer weiteren, in den Bergen gelegenen Kirche, die Asheten Mariam. Dazu werden Sie mit einem lokalen Führer am Morgen wandern und zur Mittagszeit zurück sein. Es wird dann freie Zeit geben, in der Sie in den kleinen Läden einkaufen können oder sich die kleine Stadt ansehen.

Übernachtung im Roha Hotel (oder ähnlichem Hotel)

Tag 7: Flug nach Axum

Die antiken Stelen machten Axum berühmt
Die antiken Stelen machten Axum berühmt
Die größte Kirche von Axum, die Marienkirche
Die größte Kirche von Axum, die Marienkirche
Die Enda Jesus Kirche in Axum
Die Enda Jesus Kirche in Axum

Morgendliche Fahrt durch eine großartige Landschaft zum Regionalflughafen Lalibela und Flug mit ETHIOPIAN AIR nach Axum. Nach dem Einchecken im Hotel und einer kleinen Pause besuchen Sie die berühmten Stelen von Axum. Dort befinden sich auch zahlreiche Gräber aus der antiken Zeit (ca. 400-600 v.Chr.) und die Gräber der Abessinischen Könige. Axum ist einer der heiligen Orte der Orthodoxie, denn hier soll die Bundeslade aufbewahrt sein. Steininschriften beweisen, dass schon 400 n.Chr. das Christentum zur offiziellen Religion wurde. Im lokalen Museum werden Sie die ältesten Kirchenreste bestaunen. Vielleicht haben Sie das Glück, Studenten zu treffen, die wunderschöne Amethyst-Drusen verkaufen, die in den Laven lang erloschener Vulkane wuchsen...

Übernachtung im Consular Hotel (oder ähnlichem Hotel)

Tag 8: Flug nach Addis Abeba

Die antiken Stelen von Axum
Die antiken Stelen von Axum
Die Vulkanlandschaft um Axum
Die Vulkanlandschaft um Axum
Frauen waschen Kleider am Bad der "Königin Saba"
Frauen waschen Kleider am Bad der "Königin Saba"

Fahrt zum Regionalflughafen Axum und Flug mit ETHIOPIAN AIR zurück nach Addis Ababa. Treffen mit den Repräsentanten von Origins Ethiopia und gemeinsames Abendessen zum Abschied in einem der traditionellen Häusern mit äthiopischer Folklore und leckeren Spezialitäten aus Äthiopien.

Übernachtung im Kaleb Hotel (öder ähnlichem Hotel).

Day 9: fahrt zum Debre Libanos Kloster

Der Priester einer orthodoxen Kirche
Der Priester einer orthodoxen Kirche
Ein Mönch in den Bergen Äthiopiens
Ein Mönch in den Bergen Äthiopiens
Die Mönche und Priester sind Fremden gegenüber freundlich und aufgeschlossen
Die Mönche und Priester sind Fremden gegenüber freundlich und aufgeschlossen

Am Morgen geht es auf eine ganztägige Exkursion zum Debre Libanos Kloster, das etwa 110 km von Addis Ababa entfernt ist. Es wurde von dem äthiopischen Heiligen St. Abune Tekle Haimanot im 13 Jahrhundert gegründet. Sie werden ein Picknick vor der Kulisse des Jema-Tals genießen und dann wieder zum Hotel nach Addis Ababa fahren.

Sie können Ihr Hotelzimmer bis zur Abreise am Abend nutzen und werden dann zum Flughafen gefahren.