Süd-Äthiopien-Reise 2

Vielseitiges Äthiopien

Beobachten Sie den Äthiopischen "Wolf" aus nächster Nähe (c) Tobias Schorr
Beobachten Sie den Äthiopischen "Wolf" aus nächster Nähe (c) Tobias Schorr

Diese Rundreise beginnt mit einer Sightseeing-Tour in der Weltstadt Addis Abeba und dann nach Süden ins bis zu 4000 m hohe Bale-Gebirge. Nach interessanten Beobachtungen dort, geht es weiter in den Süden zu den Völkern der Turmi. Auf dem Chamo-See beobachten Sie Krokodile und zahlreiche Vogelarten aus direkter Nähe. Die Universitätsstadt Arbaminch ist die Basis und auch sie wird erkundet. Fotomöglichkeiten gibt es zum Beispiel auf dem bunten Bauernmarkt. Am Ende der Reise gibt es Erholung und Baden am Langano-See und einen schönen, traditionellen Abschluß mit ähtiopischen Spezialitäten in Addis Abeba.

Tag 1: Anreise und Transfer zum Hotel & Rundfahrt in Addis Abeba

Der alte Bahnhof wird bald wieder zu neuem Leben kommen... (c) Tobias Schorr
Der alte Bahnhof wird bald wieder zu neuem Leben kommen... (c) Tobias Schorr
Die Maria-Kirche beim Menelik-Palast (c) Tobias Schorr
Die Maria-Kirche beim Menelik-Palast (c) Tobias Schorr
In Äthiopien ist alles bunt und toll für Fotografen! (c) Tobias Schorr
In Äthiopien ist alles bunt und toll für Fotografen! (c) Tobias Schorr

Nach Ihrer Landung erwartet Sie der Reiseleiter vor dem Flughafengebäude. In einem Kleinbus werden Sie zum Hotel gebracht, wo Sie sich erfrischen können, bevor es auf eine Rundfahrt mit zahlreichen Höhepunkten durch Addis Abeba geht.

Tag 2: Fahrt in den Süden nach Goba

Typische Bauernhäuser der Region (c) Tobias Schorr
Typische Bauernhäuser der Region (c) Tobias Schorr
Die Kulturlandschaft, aus der auch unser Kaffee kommt (c) Tobias Schorr
Die Kulturlandschaft, aus der auch unser Kaffee kommt (c) Tobias Schorr
Das Vulkangebirge der Bale-Berge (c) Tobias Schorr
Das Vulkangebirge der Bale-Berge (c) Tobias Schorr

Früh morgens geht die Reise in den Süden Äthiopiens los. Auf abenteuerlichen Strassen geht es durch das Rift Valley in Richtung des Bischoftu-Kratersees und dann durch großartige Landschaften zur Stadt Goba, wo übernachtet wird.

Tag3: Auf den höchsten Plateaus Äthiopiens

Kleine Seen und endemische Pflanzen liegen dort, wo vor vielen Tausend Jahren Vulkane aktiv waren (c) Tobias Schorr
Kleine Seen und endemische Pflanzen liegen dort, wo vor vielen Tausend Jahren Vulkane aktiv waren (c) Tobias Schorr
Der Äthiopische "Wolf" vor der Kulisse eines uralten Vulkans. (c) Tobias Schorr
Der Äthiopische "Wolf" vor der Kulisse eines uralten Vulkans. (c) Tobias Schorr
Blick auf den über 4000 m hohen Gipfel des Bale-Gebirges (c) Tobias Schorr
Blick auf den über 4000 m hohen Gipfel des Bale-Gebirges (c) Tobias Schorr

Nach dem Frühstueck Fahrt über das Seneti Plateau und danach Wanderung in der atemberaubenden Landschaft (über 4000m hoch) und Beobachtung des endemischen, äthiopischen Wolfsf (Rotfuchsart), Nyala und viele Arten von Vögeln. Rückfahrt zum Harena Wald. Wenn wir Glück haben, werden wir den Äthiopischen "Wolf" (eigentlich eine Rotfuchs-Art) beobachten können.

Interessant ist übrigens dieser englische Artikel über die Gletscher, die es früher auf diesem Vulkangebirge gab (LINK)!

Tag 4: Fahrt durchs Rift Valley nach Arbaminch

Kleiner Wasserfall am Wegrand (c) Tobias Schorr
Kleiner Wasserfall am Wegrand (c) Tobias Schorr
Die tropische Landschaft im Rift Valley (c) Tobias Schorr
Die tropische Landschaft im Rift Valley (c) Tobias Schorr
Seltene Blüten am Rand eines Sees (c) Tobias Schorr
Seltene Blüten am Rand eines Sees (c) Tobias Schorr

An diesem Tag geht es durch die vulkanische Landschaft des Rift Valleys über Sashmene (Stadt der Ras Teferians) nach Arbaminch. Die Stadt liegt an einem der schönsten Orte des Rift Valleys an großen Seen mit eine Dschungelvegetation.

Tag 5: Tierbeobachtung auf dem Chamo-See

Die Landschaft des Rift Valleys bei Arbaminch. (c) Tobias Schorr
Die Landschaft des Rift Valleys bei Arbaminch. (c) Tobias Schorr
Oft sitzen seltene Wasservögel direkt neben Krokodilen (c) Tobias Schorr
Oft sitzen seltene Wasservögel direkt neben Krokodilen (c) Tobias Schorr
Mit Motorbooten kann man aus sicherer Entfernung Krokodile fotografieren. (c) Tobias Schorr
Mit Motorbooten kann man aus sicherer Entfernung Krokodile fotografieren. (c) Tobias Schorr

Nach dem Frühstück machen wir eine Bootsfahrt über den Chamo-See. In nächster Nähe geht es an Krokodilen und Wasservögeln vorbei. In sicherem Abstand können auch Hippos beobachtet werden. Später gibt es noch einen Spaziergang durch die Stadt Arbaminch und am Nachmittag fahren Sie nach Jinka.

Tag 6: Begegnung mit den Ureinwohnern Äthiopiens

Typische afrikanische Rundhäuser bei Konso (c) Tobias Schorr
Typische afrikanische Rundhäuser bei Konso (c) Tobias Schorr
Die stolzen Ureinwohner Süd-Äthiopiens (c) Tobias Schorr
Die stolzen Ureinwohner Süd-Äthiopiens (c) Tobias Schorr
Ein afrikanischer Flirt :-) (c) Tobias Schorr
Ein afrikanischer Flirt :-) (c) Tobias Schorr

Fahrt durch eine wunderschöne, afrikanische Landschaft und Möglichkeiten für die Begegnung mit den Mursi, Benna und Ari Völkern. Fahrt nach Turmi. Tolle Fotogelegenheiten! Afrika, wie man es sich erträumt!

Tag 7: Besuch des Dorfs Karo und des Mago-Nationalparks

Afrika "pur"! (c) Tobias Schorr
Afrika "pur"! (c) Tobias Schorr
Rindtiere sichern das Überleben der Urvölker Äthiopiens (c) Tobias Schorr
Rindtiere sichern das Überleben der Urvölker Äthiopiens (c) Tobias Schorr
Rindtiere sichern das Überleben der Urvölker Äthiopiens (c) Tobias Schorr
Rindtiere sichern das Überleben der Urvölker Äthiopiens (c) Tobias Schorr

Nach dem Frühstück machen wir eine Exkursion zum Karo Dorf und durch den Mago National Park.Der Volksstamm der Mursi ist dadurch bekannt, dass ein kleiner Tonteller an den Unterlippen der Frauen als Schönheitsideal gilt. Im Nationalpark gibt es Großsäugetiere, wie Elefanten und Giraffen.

Tag 8: Rückfahrt nach Arbaminch

Fahrt zurück nach Arbaminch auf dem Weg Besuch eines typischen Bauernarkts.

Tag 9: Fahrt zum Dorf Dorze und zum Langano-See

Einer der äthiopischen Seen im Abendlicht (c) Tobias Schorr
Einer der äthiopischen Seen im Abendlicht (c) Tobias Schorr
Flamingos an einem See in Süd-Äthiopien (c) Tobias Schorr
Flamingos an einem See in Süd-Äthiopien (c) Tobias Schorr
Pelikane sind gut aus der Nähe zu beobachten (c) Tobias Schorr
Pelikane sind gut aus der Nähe zu beobachten (c) Tobias Schorr

Weiterfahrt vom Arbaminch zum Langano See über das Dorf Dorze. Am Langano See ist Zeit zum Ausruhen, Relaxen - wer möchte kann im See schwimmen.

Tag 10: Rückfahrt nach Addis Abeba

Auf der Rückfahrt geht es am Kratersee Bischoftu vorbei nach Addis Abeba zurück (c) Tobias Schorr
Auf der Rückfahrt geht es am Kratersee Bischoftu vorbei nach Addis Abeba zurück (c) Tobias Schorr
Beflaggung an einem lokalen Feiertag (c) Tobias Schorr
Beflaggung an einem lokalen Feiertag (c) Tobias Schorr
Am günstigsten ist es, wenn man von Deutschland mit Ethiopian Airlines (Star Alliance) nach Äthiopien fliegt. (c) Tobias Schorr
Am günstigsten ist es, wenn man von Deutschland mit Ethiopian Airlines (Star Alliance) nach Äthiopien fliegt. (c) Tobias Schorr

Rückfahrt nach Addis Ababa. Abendliches Abschiedsessen in einem traditionellen Restaurant mit Folklore Musik und Tanz. Danach Fahrt zum Flughafen, um zurück nach Europa zu fliegen.